zurück zur Übersicht

74

Krabben-Raclette


Für 4 Personen:

400 g gegarte Nordseekrabben
Saft von 1 Zitrone
2 große Tomaten
1 Dose Spargel
1 Bd. frischer Kerbel
1 Knoblauchzehe
1 Döschen Safran
200 g Allgäuer Emmentaler, gerieben
100 g Gorgonzola-Käse
Salz & Pfeffer
2 Baguette
4 EL Öl

Krabben in zwei Schüsseln geben, mit Zitronensaft beträufeln und in die Mitte zweier Platten stellen. Tomaten kreuzweise einritzen und kurz in kochendes Wasser legen, herausnehmen und sofort die Haut abziehen, kalt stellen und erst dann aufschneiden. Weiße Stellen sowie Kerne entfernen und dann in kleine Würfel schneiden. Tomaten mit Spargelstücken auf den Platten anrichten. Kerbelblätter von den Stängeln zupfen. Knoblauch schälen, in der Knoblauchpresse zerdrücken und zusammen mit Safran und Kerbel unter den geriebenen Emmentaler mischen. Gorgonzola ebenfalls servieren, aber vorher mit Salz und Pfeffer würzen.

Raclettegerät einschalten. Baguette aufschneiden und auf der Abdeckplatte des Raclettegerätes aufwärmen. Jedes Pfännchen zuerst mit Öl beträufeln, darin mit Krabben, Spargel und Tomaten belegen. Zuletzt die beiden Käsesorten darüber geben. Pfännchen in das Gerät schieben und so lange überbacken, bis der Käse anfängt zu bräunen.

Dazu gibt es: Paprika-Relish, Frühlingssalat, Champignonsauce, Tomatensauce, Avocadosauce