zurück zur Übersicht
 

70

Rinderfilet-Raclette


Für 4 Personen:

800 g Rinderfilet
1 Tasse Öl
½ TL Gemahlener Kurkuma
1 Msp. Cayenne Pfeffer
2 Bund Frühlingszwiebeln
1 Baguette; bei Bedarf das Doppelte
200 g Emmentaler Käse im Stück
0.13 l Sahne
Salz aus der Mühle
Weißer Pfeffer aus der Mühle

Das Fleisch waschen, abtrocknen, von allen Häuten und Fetteilen befreien und das Fleisch in feine Streifen schneiden. Das Öl mit der Kurkuma und dem Cayennepfeffer verrühren. Die Fleischstreifen in eine Schüssel geben, mit dem Öl beträufeln und unter öfterem Wenden das Fleisch etwa 3Stunden im Öl marinieren lassen. Die Frühlingszwiebeln gründlich waschen, vom Wurzelende und schlechten Stellen befreien und die Zwiebeln in sehr feine Ringe schneiden. Die Zwiebelringe in einer Schüssel anrichten. Die Baguettes in Scheiben schneiden. Das Raclette-Gerät bereitstellen und die Baguettestücke portionsweise auf der Abdeckplatte aufbacken. Den Käse grob raspeln. Die Sahne steif schlagen, mit den Käseraspeln vermischen und in einer Schüssel anrichten; ebenso das Fleisch. Jeder Teilnehmer der Tafelrunde füllt sein Raclette-Pfannchen zunächst mit Zwiebelringen, gibt darauf die marinierten Filetstreifen, salzt und pfeffert sie und bedeckt das Ganze mit einer Haube der Käsesahne. Die Pfannchen ins Raclette-Gerät schieben und alles so lange erhitzen, bis die Käsesahne leicht zu bräunen beginnt. Den Inhalt der Pfannchen mit dem Holzspatel auf die Teller geben und mit den Baguettescheiben verzehren. Diese Raclette schmeckt auch mit dem preiswerteren Schweinefilet ganz ausgezeichnet.